Suche:
logofoto
Start »
Biografie » Pflanzenheilkunde » Sammelkalender » Heilkräuter » Kurse & Exkursionen » Kontakt »
 
 

Fachausdrücke und ihre Akürzungen


Dieses Merkblatt kann Ihnen helfen,

Abkürzungen, die auf Naturheilmitteln oder Teetüten u.a. stehen, zu „enträtseln”.


1. Bezeichnung von Pflanzenteilen

 

Für die Herstellung von Heilmitteln aus Kräutern werden je nach Pflanzenart, Inhaltsstoffen und Anwendungsbereich verschiedene Pflanzenteile verwendet - Blüten, Blätter, ganzes Kraut, Wurzel, Früchte, Samen oder Rinde. In der Apothekerfachsprache bezeichnet man die getrockneten Kräuter als Droge. Die einzelnen Pflanzenteile werden wie folgt benannt:

 

Lateinische Bezeichnung

Abkürzung

Beispiel

Deutsche Bezeichnung

Bacchae Bacc. Beeren Heidelbeeren

Bulbus

Bulb.

Zwiebel

Knoblauch

Cortex

Cort.

Rinde

Chinarinde

Flores

Flor.

Blüten

Löwenzahn,Arnika

Folia

Fol.

Blatt

Löwenzahnblätter

Fructus

Fruct.

Früchte

Mariendistel

Glandulae

Gland.

Drüsen

Hopfen

Herba

Herb.

Kraut

Wermut

Lichen

Lich.

Flechte (Moos) Isländisch Moos


Lignum

Lig.

Holz

Lindensplint

Pericarpium

Pericarp.

Fruchtschale

Bohnenschalen

Radix

Rad.

Wurzel

Löwenzahn

Rhizoma

Rhiz.

Wurzelstock

Ingwer

Semina

Sem.

Samen

Senf

Summitates

Sum.

Zweigspitzen

Lebensbaum

Tubera

Tub.

Knollen

Eisenhut (Aconit)

Gemmae

 

Knospen

Pappel

 

2. Zerkleinerungsformen der Drogen

 

concisa

conc.

geschnitten

contusa

cont.

zerquetscht

depurata

dep.

gereinigt

expulpata

expulp.

von der Innenschicht befreit

grosse pulveratus

gross. pulv.

grob gepulvert

pulvis

pulv.

gepulvert

 

3. Darreichungsformen von Heilmitteln

 

compositum

comp.

zusammengesetzt

Dilutio

Dilut.

Tropfen

Extractum

Extr.

Auszug

Globuli

Glob.

Streukügelchen

Liquor

Liqu.

Flüssigkeit

Oleum

Ol.

Öl

Sirupus

Sir.

Sirup

Species

 

Medizinische Tees

Spiritus

Spirit.

Spiritus

Suppositorium

Supp.

Zäpfchen

Tinctura

Tinct.

Tinktur

Trituratio

Trit.

Pulver

Unguentum

Ungt.

Salbe

offizinell = arzneilich

Als Heilmittel durch Aufnahme in das amtliche Arzneibuch anerkannt

 

4. Wichtige Zubereitungsformen

 

Infus

Infus.

Aufguß von zarten Pflanzenteilen

(Blüten, Blättern, Samen)

Decoct

Dect.

Abkochung von harten Drogen

(Hölzern, Rinden,Wurzeln)

Mazerat

 

Kaltwasserauszug, vorwiegend aus schleimhaltigen Drogen, u. a. auch aus Baldrian, Kalmus

 

7/2005

Dietlinde v.Neuhaus

 

 

 

 

 

 ©Dietlindes Heilkräuter. Alle Rechte vorbehalten. Besucherzähler für Homepage